Über das Foto-Projekt

Mein Alltagsbild im Alter(n) - Selbstbestimmt altern

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte
Wir suchen Motive unter dem Motto:

Mein Alltagsbild im Alter(n) - Menschen aus der LEADER-Region "Niederrhein: Natürlich lebendig!"

Durch das Projekt Nachbarschaftsberatung werden zusätzlich zum Aufbau eines Ehrenamtler*innen- Netzwerkes vielfältige Aktionen und eigene Formate zur Integration und Eingliederung von Bürger*innen in Problemlagen in die Gemeinschaft umgesetzt. Ziel ist es, Hemmschwellen abzubauen, miteinander ins Gespräch zu kommen, Kontakte zu knüpfen und zu pflegen und der Einsamkeit und Isolation entgegenzuwirken. Auch die Förderung der generationenübergreifenden sozialen Kontakte nehmen einen hohen Stellenwert ein.



In einer Gesellschaft des langen Lebens kann man seinen Interessen häufig bis ins hohe Alter nachgehen und das Leben nach eigenen Vorstellungen gestalten.

Auf der anderen Seite hat der Zugewinn an Lebensjahren seine Begrenztheit und Verletzlichkeit.
Der persönliche Umgang des Älterwerdens, mit all seinen verschiedenen Facetten, bestimmt unseren Alltag entscheidend.

Die allermeisten (älteren) Menschen wünschen sich, dass sie so lange wie möglich in ihrer vertrauten Umgebung leben können - auch dann, wenn Krankheit, Hilfe und Pflegebedürftigkeit eintreten. Größtmögliche Autonomie sowie Erhaltung der sozialen Kontakte im Umfeld, der Bewegungsfreiheit und damit der Teilhabe an der Gesellschaft sind Bedürfnisse, die im Rahmen des Projektes aufgegriffen werden.

Das Altern bedeutet für den einen geschenkte Zeit – für sich selbst, für die Familie, für Hobbies. Gesund sein, genießen.
Für den anderen kann das Altern aber auch Einsamkeit und Isolation bedeuten. Vielleicht sogar vermissen.
In unserem Projekt möchten wir alle Facetten des Alter(n)s zulassen und mit Würde aufzeigen.

Image
Die Nachbarschaftsberatung der LEADER-Region "Niederrhein: Natürlich lebendig!"

stellt durch ihre ehrenamtliche Tätigkeit der Nachbarschaftsberater*innen eine Weiterentwicklung des Mit- und Füreinanders in der Dorfgemeinschaft dar. 

Sie sind, nah am Menschen, unterstützen bei der Vermittlung von entsprechenden Beratungs- und Hilfsangeboten. Sie sind Impulsgeber, engagieren sich aufgrund ihrer Interessen, Erfahrungen und Stärken, um Einsamkeit und Isolation zu vermeiden. 

Die Wörter "alt" und "Alter"

Wenn man die Wörter "alt" und "Alter" hört, fallen vielen Menschen eher negative als positive Merkmale ein. "Altsein" ist in unserer an Jugendlichkeit und Schnelligkeit orientierten Gesellschaft wenig anerkannt und daher schwer zu akzeptieren.

Wenn es allerdings immer weniger jüngere und immer mehr ältere Menschen gibt, gewinnen die Beiträge der älteren Menschen zum Gelingen der Gesellschaft an Bedeutung.

Es gibt in einer Gesellschaft nicht nur ein Altersbild, sondern wir haben es in der Regel mit einer Vielzahl von zum Teil widersprüchlichen Altersbildern zu tun, die miteinander konkurrieren. Welches Altersbild im Vordergrund steht, hängt von der jeweiligen Situation oder vom jeweiligen Lebensbereich ab: z.B. dominiert im Bereich der Pflege ein anderes Altersbild als in der Zivilgesellschaft.

Die LEADER-Nachbarschaftsberatung möchte prägnante Bilder, die die Einzigartigkeit der Menschen in Verbindung mit dem Alter(n) und dessen Alltag aus den unterschiedlichen Blickrichtungen darstellen!

  • Wie sieht ihr Alltagsbild im Alter(n) aus?
  • Was schätzen Sie im Alltag in Verbindung mit dem Alter?
  • Was können Hilfen aber auch Hindernisse im Alltag sein?
  • Wie kann ein erfolgreiches Miteinander der Generationen aussehen und wie können Brücken zwischen diesen geschlagen werden?
  • Erkrankt ja, wie gelingt dennoch der Umgang mit der Krankheit?
  • Wie kann man Einsamkeit als Herausforderung meistern?
Gesucht werden Fotos/Bilder von Menschen aus den Kommunen Alpen, Rheinberg, Sonsbeck und Xanten in ihren Alltagssituationen, die Geschichten erzählen!
Ihrer Kreativität zur Umsetzung sind keine Grenzen gesetzt! Wir hoffen auf eine unerschöpfliche Vielfalt.

Gerne können Sie ihre Bilder folgenden Kategorien widmen:

  • Generationenbilder: "Jung und Alt"
  • Aktiv im Alltag bzw. Alter: Neues Lernen, Sport, Freizeit, (Fort-) Bewegung
  • Herausforderungen und Veränderungen: Trauer, Krankheit, Krisen meistern, Umgang mit neuen Situationen
  • Erinnerungen: in all ihren Facetten
  • Nachbarschaft: "im Großen und im Kleinen"
  • Einsam, Zweisam, Gemeinsam: Freunde, Paare, Tiere oder ganz allein
  • Zum Schmunzeln: Hintergründiges, Satire, das schönste Lachen, So sieht Glück aus

Besonders interessiert uns Ihre Idee zum Bild, deshalb versehen Sie bitte das eingereichte Foto mit einem Titel und teilen Sie uns in ein paar Stichworten mit, was Sie mit dem Foto verbinden.

Einsende- / Abgabeschluss ist der 22.11.2020!

Aus jeder Kategorie wird durch die Bürger*innen der vier Kommunen jeweils ein Foto ausgewählt und prämiert!

Aufgrund der Corona-Beschränkungen werden alle eingesandten Bilder ab Mitte Dezember als kleines kulturelles Ereignis vorerst nur auf dieser Internetplattform in Form einer Galerie - mit einer kleinen zusätzlichen Überraschung - als virtuelle Präsentation zu sehen sein. Wenn es der Alltag wieder zulässt, wird abwechselnd in jeder der vier LEADER-Regionen eine Präsenzveranstaltung mit allen Bildern und den weiteren Exponaten stattfinden.
Image
Machen Sie mit und zeigen Sie Chancen, Hürden und Vorstellungen unserer sich wandelnden Gesellschaft auf!